Musical GREASE

24.06.2010 00:00

Szene aus dem Musical Grease

Rockig und peppig ging es bei der Musicalaufführung der diesjährigen 10. Klasse der Freien Waldorfschule Erftstadt zu. Die Schülerinnen und Schüler führten in insgesamt vier Vorstellungen das englischsprachige Musical „Grease“ auf und begeisterten das Publikum mit großer Spielfreude, mitreißenden Tanzeinlagen und gut verständlichen Texten.
Die vielen Zuschauern bekannte Filmversion aus den Siebziger Jahren mit John Travolta und Olivia Newton-John in den Hauptrollen hatte die Klasse sich weitgehend selbstständig erarbeitet. Die Texte waren von den Schülerinnen und Schülern so umgeschrieben worden, dass sie ihre eigenen Gefühle und Gedanken zum Ausdruck brachten, berichtete Musiklehrer Rainer Herzog. Dadurch wirkten die dargestellten Themen – Verliebtheit und Liebe, jugendliche Identitätssuche, Umgang mit Gefühlen und Konflikten, aber auch pure Lebensfreude - besonders glaubhaft und unverfälscht.
Eine kleine Band aus Lehrern und Eltern sorgte für eine zugleich effektive als auch angenehm zurückhaltende musikalische Begleitung der schauspielenden Jugendlichen. Neben Regisseur Slava Rozentuller hatten professionelle Tänzer und Musiker aus der Elternschaft die Schülerinnen und Schüler in wochenlangen Proben auf ihre Rollen vorbereitet. Dazu gab es viele Aufgaben rund um die Aufführung, die von Schülern und helfenden Eltern erledigt wurden, wie Bühnenbau, Kostüme, Beleuchtung, Programmhefte und Werbung.
Theaterprojekte, in denen regelmäßig ganze Schulklassen auf der Bühne stehen, sind ein wichtiger Bestandteil der Erziehung und Bildung an der Waldorfschule. Das Fremdsprachenstück in der 10. Klasse dient in besonderem Maße der individuellen, praxisbezogenen Auseinandersetzung mit der Fremdsprache.

Nina Hellmann

Zurück