Aufnahme

Warum Waldorf?

Die lebensnahe und umfangreiche Ausbildung unserer Kinder ist einer der wesentlichen Präge- und Entwicklungsfaktoren für deren weiteres Leben.

In der Regelschule erhält das Rüstzeug für die Zukunft aber eindimensionale 'Schlagseite'. Dort werden sachbezogene, kognitive Fähigkeiten in den Mittelpunkt des Lernens gestellt. Jedoch benötigt ein Mensch auch soziale und andere Kompetenzen, um verschiedenste Situationen in seinem Leben - private und berufliche - zu meistern. Die umfassende Vermittlung dieser Fähigkeiten durch die Schule ist daher ebenso pädagogische Pflicht wie Lesen, Schreiben oder das kleine 1 x 1.

Die Waldorf-Pädagogik bietet mit ihrer ganzheitlichen Entwicklung der Schüler eine Alternative zur konventionellen Regelschule. Die ungebrochene Nachfrage zeigt gleichermaßen Berechtigung und Notwendigkeit dieses Weges: vor einiger Zeit wurde die 200. Waldorfschule in Deutschland geöffnet - und die Gründungen gehen weiter.

Möchten Sie wissen warum die Kinder von der 1. Klasse an auf der Bühne stehen? Oder warum die unteren Klassen vergleichsweise groß sind? Warum bleiben die Kinder die ersten 8 Schuljahre in einem Klassenverband zusammen? Wenn Sie die Antworten zu diesen und mehr Fragen interessieren und auch Sie für Ihre Kinder eine realitätsnahe, ausgewogene Ausbildung wünschen, würden wir uns über ein Kennenlernen sehr freuen.