Mehr als Schule

Waldorfschulen sind Gesamtschulen, in denen Jungen und Mädchen von der 1. bis 12. Klasse unabhängig von ihren Voraussetzungen und ihrem späteren Berufsweg gemeinsam unterrichtet werden. Im Rahmen einer stabilen Klassengemeinschaft, die nicht durch Konkurrenzdruck und das Sitzen bleiben Einzelner gestört wird, wird Raum geschaffen für die Entwicklung von Selbstvertrauen und sozialen Kompetenzen.

Um dies zu erreichen, bietet die Freie Waldorfschule Erftstadt mehr als Schule im herkömmlichen Sinn. Über den klassischen Fächerkanon hinaus wird fest im Stundenplan integrierter Unterricht in sehr verschiedenen Bereichen angeboten. Nicht Auslese, sondern der jeweiligen Begabung entsprechende Förderung, ist vorrangiges Ziel. Daher ist der Unterricht nicht nur auf eine intellektuelle Ausbildung ausgerichtet, sondern auf die Entwicklung des gesamten Menschen mit seinen körperlichen, seelischen und geistigen Aspekten.